Mein Konto
Mein Konto
Ich habe bereits ein mömax-Konto
Passwort vergessen?
Ich habe noch kein mömax-Konto Jetzt registrieren
Bonus Card Filialen Kontakt

Gesunder Schlaf ohne Hausstaubmilben

Keine Sorge: Bei Hausstauballergie hilft anti-allergenes Bettzeug. Mit einer atmungsaktiven Kaltschaummatratze inklusive Matratzenschoner sowie Kopfkissen und Bettdecke mit Funktionsfaser-Füllung haben Hausstaubmilben keine Chance. Entdecken Sie in diesem Ratgeber außerdem praktische Tipps für den Alltag. Mit dem richtigen Allergiker Set-up und einigen Tricks werden Sie gut schlafen.

Anti-allergene Materialien

Anti-allergenes Bettzeug gegen Hausstaubmilben

Auch Hausstaubmilben machen es sich gern im Bett gemütlich. Doch man kann einiges tun, damit sie sich nicht wohlfühlen. Matratze und Matratzenschoner sollten aus einem pflegeleichten und vor allem atmungsaktiven Material bestehen. Um die kleinen Mitbewohner wieder loszuwerden sind zudem bei mindestens 60° C waschbare Allergiker-Bettwäsche, Kopfkissen und Bettdecken hilfreich. Das macht den Hausstaubmilben den Garaus – ebenso wie Ihren Allergie-Symptomen.
Türkise Wendebettwäsche in angenehmen Satin von mömax.

Passende Matratze für Allergiker von mömax.
2-teiliges Bettenset in Weiß – flauschig weich für optimalen Schlafkomfort.
Anschmiegsame Baumwoll-Bettwäsche in Stone-Washed Optik.
Matratzen für Allergiker

Atmungsaktive Matratzen

Hausstaubmilben lieben eine feucht-stickige Umgebung. Wer nicht von ihnen heimgesucht werden möchte, sollte daher darauf achten, eine atmungsaktive Matratze zu wählen. Hier empfehlen sich hochwertige Kaltschaum-Matratzen.

Tipp: Ein Plus für Allergiker sind Matratzenbezüge aus Kunststofffaser, die sich bei hohen Temperaturen waschen lassen. Dieses Set-up bietet auch allen Nicht-Allergikern zusätzliche Hygiene.

Kopfkissen & Decken

Pflegeleichte Funktionsfasern

Auch Tierhaare können als Füllung in Kopfkissen und Bettdecken Allergien auslösen. Mit Füllmaterial aus synthetischen Funktionsfasern sind Allergiker auf der sicheren Seite. Es ist besonders pflegeleicht und somit sehr hygienisch. Sie möchten nicht auf eine natürliche Füllung verzichten? Allergiker dürfen auch Bettzeug mit Daunenfüllung wählen. Dann sollten sie aber darauf achten, dass dieses bei 60° C waschbar ist.
Allergiker-Bettwäsche

Kochfeste Bezüge

Allergiker-Bettwäsche sollte atmungsaktiv und bei hohen Temperaturen waschbar sein. Mit diesen Eigenschaften glänzt reine Baumwolle, die zudem auch noch als ein sehr hochwertiges Material gilt. Sie verliert selbst nach häufigen und heißen Waschgängen nicht an Qualität.

Tipp: Allergiker sollten Ihre Bettwäsche drei- bis viermal im Monat bei Temperaturen von 60 bis 95° C waschen. Das überlebt keine Hausstaubmilbe.


Beratertipp: waschbarer Matratzenschoner

Matratzen lassen sich daheim nicht waschen – aber dafür gibt es Matratzenschoner. Abnehmbare Matratzenschoner sind eine Wunderwaffe gegen Hausstaubmilben. Sie lassen sich regelmäßig bei hohen Temperaturen von mindestens 60° C waschen und machen Hausstaubmilben so das Leben schwer. Ein weiterer Pluspunkt: Die Matratze hat durch diese extra Schutzschicht eine längere Lebensdauer.

Sieben Kniffe gegen Hausstaubmilben

Nicht nur die richtige Matratze, Allergiker-Bettwäsche und passendes Bettzeug lindern Ihre Allergie-Symptome – auch im Alltag lässt sich mit ein paar Handgriffen und Tricks viel bewirken. Hausstaubmilben haben so keine Chance.

  • Sind Sie sicher, dass Hausstaubmilben die Ursache für Ihre Allergie-Symptome sind? Klären Sie, ob sich andere Ursachen wie beispielsweise eine Tierhaar-Allergie, ausschließen lassen. Denn davon ist ihr optimales Allergiker Set-up abhängig.
  • Augen auf beim Kauf: Der Aufdruck „Für Allergiker geeignet“ kennzeichnet geeignete Bettwaren.
  • Hausstaubmilben fühlen sich in einer trockenen und luftigen Umgebung nicht wohl. Grund genug eine atmungsaktive und feuchtigkeitsregulierende Matratze zu wählen.
  • Schlagen Sie Ihre Bettdecke nach dem Aufstehen zurück und lassen Sie die Matratze den ganzen Tag durchatmen. Für eine ideale Belüftung sollte die Matratze zudem regelmäßig gewendet werden.
  • Das Bettzeug möglichst häufig an der frischen Luft auslüften. Dies ist nur bei trockener Luft empfehlenswert - und bei Minusgraden sogar ein heißer Tipp, denn die eisige Kälte überleben Hausstaubmilben nicht.
  • Bettwäsche, Kopfkissen, Bettdecke und Matratzenbezug sollten bei mindestens 60° waschbar sein. Beim Waschen unbedingt das längste Waschprogramm wählen. Denn Hausstaubmilben sterben nur dann ab, wenn sie lang genug der Hitze ausgesetzt sind.
  • Zu guter Letzt sollten man bei einer Hausstauballergie Betten wählen, die nicht bodenbündig abschließen. Ein klassisches Rahmenbett ist von unten optimal belüftet und lässt die Matratze gut atmen.
Baumwollbettwäsche in Rosa, der knallige Hingucker für das Schlafzimmer.
HT037_Allergiker Setup