Anmelden
Anmelden
Ich habe bereits ein mömax-Konto
Passwort vergessen
Ich habe noch kein mömax-Konto Jetzt registrieren
Bonus Card Newsletter Filialen

Schlafzimmer Kategorien:

Den Idealen Lattenrost finden

Die beste Matratze ist nur so gut wie ihr Lattenrost – denn er trägt genauso zum bequemen Liegen bei. Natürlich haben Sie die Wahl, denn mömax bietet verschiedene Latten- und Tellerroste.
Beim Aussuchen Ihres idealen Lattenrosts dürfen Sie sich zunächst die Grundsatzfrage stellen: Sollen bis zu 42 Latten Ihre Matratze unterstützen oder lieber bis zu 50 einstellbare Tellermodule? Wir zeigen Ihnen die Vorzüge beider Varianten.


Mehr erfahren über:
Verstellbarer Lattenrost Elektrischer Lattenrost
Tellerlattenrost Masse

Lattenrost

(44 Produkte)

Die Grundlage für guten Schlaf: Der Lattenrost

Man sieht ihn selten, und doch ist der richtige Lattenrost nach der Matratze der wichtigste Teil Ihres Betts. Vielleicht darf es ein moderner Tellerlattenrost sein? Wünschen Sie ihn sich verstellbar oder lieber starr? Insider-Tipp: Ihr Lattenrost lässt sich mit der Härtegradeinstellung jederzeit etwas härter oder weicher einstellen.
Starrer Lattenrost

Der Klassiker

Wünschen Sie sich beim Schlafen eine gut stützende Unterlage, die nicht verstellbar sein muss? Dann ist ein starrer Lattenrost die erste Wahl. Trotz des Namens sind diese Lattenroste nicht völlig starr, sondern bieten mit flexibel gelagerten Latten eine sehr gute Unterfederung. Es gilt der Grundsatz: Je mehr Latten- bzw. Tellerelemente, desto bequemer. Sie haben bereits eine Federkernmatratze daheim? Dann ist ein starrer Lattenrost eine gute Wahl. Da Federkernmatratzen nicht genügend Biegsamkeit mitbringen, sind verstellbare Lattenroste für sie ungeeignet.

Verstellbarer Lattenrost

Variable Liegeposition – per Hand einstellbar

Wenn Sie vor dem Einschlafen gern noch etwas lesen, empfiehlt sich für eine perfekte Rücken- und Kopfunterstützung ein verstellbarer Lattenrost. Meist sind nicht nur Kopf-, sondern auch Fußteile höhenverstellbar. So können Sie entspannt die Beine hochlegen und müden Füßen und vom Stehen belasteten Venen etwas Gutes tun. Für eine tiefe Entspannung sollte die Einteilung von Kopf- und Fußteil dabei idealerweise 1/3 zu 2/3 betragen. Manche Lattenroste bieten als zusätzliches Plus außerdem eine Nackenstützfunktion.


Um die Extras eines verstellbaren Lattenrostes voll auskosten zu können, benötigen Sie eine biegsame Matratze. Während Kaltschaummatratzen hierfür besonders geeignet sind, wären Federkernmatratzen zu steif.
Tipp: Sind Kopf- und Fußteil um wenigstens 45 Grad anzuheben, wird auch das Staubwischen oder Staubsaugen unter dem Bett ein Kinderspiel.


Elektrischer Lattenrost

Luxus pur: Stufenlos verstellen!

Den Kopf eine Nuance tiefer, die Füße noch etwas höher? Aber nur eins nicht: dafür aufstehen müssen! Darum erledigt Ihr Elektrolattenrost stufenlose Positionsänderungen per Knopfdruck. Durchdacht sind die Einteilung in die verschiedenen Körperzonen und das unabhängig voneinander verstellbare Kopf- und Fußteil: So finden Sie eine entspannte Schlafposition, die auch mal leicht abgewinkelt sein darf. Ihr ganz individueller Komfort zählt – Nacht für Nacht.
Übrigens: elektrisch verstellbare Lattenroste können auch als Aufstehhilfe genutzt werden.


Tellerlattenrost

Der Tellerlattenrost

Beim Tellerrost bedecken Tellerelemente den kompletten Rahmen. Die Elemente bewegen sich mittels Drehpunktlagerung einzeln und schmiegen sich an jene Körperbereiche, die mehr Gewicht aufbringen: Das entstehende Liegegefühl ist besonders komfortabel. Schlafen Sie gerne auf der Seite, werden etwa Ihre Schulter und Ihre Hüfte besonders gut unterstützt.


Die einzelnen Module sind zudem nach Ihren Liegebedürfnissen einstellbar. Modellabhängig können Sie jeden Teller härter oder weicher drehen, wie es Ihnen – und Ihren Schultern, dem Rücken oder den Beinen – beliebt. Aber damit nicht genug: Auch Tellerlattenroste sind mit elektrisch verstellbaren Kopf- und Fußteilen erhältlich.
Im Gegensatz zu normalen Lattenrosten sind Tellerlattenroste etwas höher. Vergewissern Sie sich, dass der Tellerlattenrost ins Bett passt.


Beratertipp: Starkes Team aus Lattenrost und Matratze

Damit Lattenrost und Matratze optimal zusammenspielen sind die Anzahl und der Abstand der Lattenrost-Leisten entscheidend. Federkernmatratzen kommen bereits mit 24 Leisten und einem Abstand von mehr als drei Zentimetern aus. Ansonsten gilt: Je kleiner der Leisten-Abstand und je höher die Anzahl der Leisten, desto besser. Damit geht aber auch ein höherer Härtegrad einher. Wer sich lieber weicher bettet, sollte Augenmerk auf besonders elastische Leisten legen.

Lattenrostmaße im Überblick

Lattenrostmaße für jedes Bett

Ob Einzel- oder Doppelbett, Betten zeigen sich in unterschiedlichen Größen. mömax hat für jedes Bett den passenden Lattenrost:


Beratung

Mit mömax zum idealen Lattenrost

Glauben Sie nur das, was Sie selbst spüren: Ihr Liegegefühl auf dem einen oder anderen Lattenrost erleichtert Ihnen die Entscheidung enorm. Kommen Sie deshalb in eine unserer deutschlandweiten Filialen und lassen Sie sich beraten – und dann hilft nur testen, testen, testen. Denn Ihr Liegegefühl entscheidet!
begehbarer-kleiderschrank boxspringbetten eckkleiderschraenke schlafzimmer-ideen