Mein Konto
Mein Konto
Ich habe bereits ein mömax-Konto
Passwort vergessen?
Ich habe noch kein mömax-Konto Jetzt registrieren
Bonus Card Karriere gratis Postversand

Passende Helligkeit für beste Stimmung

Wenn wir einen Raum als gemütlich empfinden, ist er mit großer Wahrscheinlichkeit in warmes Licht getaucht. Beim Arbeiten hingegen unterstützt uns am besten kaltweißes Licht. Für unser Wohlbefinden sind Helligkeit und Farbtemperatur der Wohnungsbeleuchtung entscheidend. Dieser mömax-Leitfaden zeigt, wie Sie die beiden einfach nutzen können.

Lumen: Helligkeit von Lampen

So viel Helligkeit strahlen Leuchtmittel ab

Wie hell das Licht einer Lampe strahlt, ließ sich bei Glühbirnen früher an der Einheit Watt ablesen. Mit dem technischen Fortschritt verbrauchen moderne Leuchtmittel wie LED-Birnen für die gleiche Helligkeit deutlich weniger Strom. Somit ist auch die Watt-Angabe nur noch bezüglich der Sparsamkeit aussagekräftig, nicht aber in Hinblick auf die Helligkeit der Lampe. Deshalb gibt es heute die Maßeinheit Lumen mit dem Kürzel lm. Lumen ist lateinisch und bedeutet „Licht“. Gemessen wird damit der Lichtstrom, also eine sehr gut vergleichbare Größe. Wenn Sie wissen wollen, wieviel Helligkeit alte und neue Leuchtmittel abstrahlen, klicken Sie unseren Watt-Lumen-Rechner an.
Große Auswahl aus verschiedenen Lampen von mömax.

Beratertipp: soviel Licht muss sein

Beleuchtungs-Experten raten für eine optimale Helligkeit dazu, Wohnräume und Vorräume mit mindestens 100 lm/m² zu erhellen. Im Bad und in der Küche sollen es 300 lm/m² sein. Hinzu kommen Spots oder Spiegelbeleuchtung im Bad, Tisch- und Stehlampen im Wohnzimmer oder Schrank-Innenbeleuchtungen in der Küche.

Kelvin: Farbtemperatur

Von kalt bis warm: Wirkung der Farbtemperatur

Unser Körper reagiert auf die Sonne und ihre unterschiedlich temperierten Lichtfarben, deshalb versucht man heute, mit Leuchtmitteln in Lampen das Licht unseres Fixsterns nachzuahmen. Natürlich gibt es für diese Farbtemperaturen des Lichts auch eine Einheit: Sie wird in Kelvin gemessen. Glühbirnen, LED-Licht, Energiesparlampen und Halogenleuchtmittel gibt es mit unterschiedlichen Farbtemperaturen zu kaufen. Unsere Übersicht zeigt, wo warmes, neutrales bzw. kaltes Licht am besten eingesetzt wird.
Wohnzimmer in verschiedenen Lichtfarben mit Wohnwand und Essbereich von mömax.



Lampen für tageslichtweiße Helligkeit

So richtig in aktive, konzentrierte Arbeitslaune kommen wir bei bläulich-kalten Lichtfarben, die uns die Mittagssonne suggerieren sollen.
  • Optimale Schreibtischbeleuchtung
  • Mehr als 5300 Kelvin



Lampen für neutralweiße Helligkeit

Weder beruhigend noch anregend ist neutralweißes Licht: Es ist optimal für Bad oder Küche, weil es einfach „hell“ macht, ohne eine Stimmung zu erzeugen.
  • Beste Erhellung für Küche, Bad oder Flur
  • 5300 bis 3300 Kelvin



Lampen für warmweiße Helligkeit

Warmweißes, rötliches Licht wie beim Sonnenuntergang wirkt beruhigend und entspannend – umso stärker, je mehr Rotanteile es hat.
  • Ideal für Schlafzimmer oder Kuschelecke
  • 33000 bis 2700 Kelvin

Wenn weniger mehr ist: Helligkeit auf Knopfdreh

Wenn eine Lampe Helligkeit in Ihr Zuhause bringt, muss es nicht immer grell sein: Entdecken Sie, wie zauberhafte Lichtstimmungen mit dimmbaren Leuchtmitteln und Lampen von mömax entstehen.
Symbol für dimmbare Leuchten.